Gratis Nähanleitung: Jonglierwürfel

Da kann man kaum anders, als schnell zu fangen. Die kleinen Jonglierwürfel sind richtige Handschmeichler und ein kleiner Stoffrest reicht schon, um loslegen zu können.

Material & Zuschnitt

10 x 20 cm Baumwollstoff
Füll­gra­nu­lat oder Körner
pas­sen­des Nähgarn

So geht’s

1 Das Schnitt­teil her­un­ter­la­den und 1x im Stoff­bruch aus Stoff aus­schnei­den, dabei lie­gen die rech­ten Stoff­sei­ten innen.

2 Den Stoff gefal­tet las­sen und an den 3 äuße­ren Kan­ten 0,5 cm breit zusammennähen.

3 Den Stoff an den Innen­ecken anfas­sen und aus­ein­an­der­zie­hen, sodass die Näh­te bzw. Naht und Stoff­bruch aufeinandertreffen.

4 Drei Kan­ten eben­falls 0,5 cm breit abstep­pen, die letz­te Sei­te zum Wen­den offen las­sen. Die Wür­fel­form ist schon erkennbar.

 

Gratis_Naehanleitung_Jonglierwuerfel_2

Gratis_Naehanleitung_Jonglierwuerfel_3
5 Den Wür­fel wen­den. Einen Holz­stab oder Ähn­li­ches in den Wür­fel ste­cken und mit der Spit­ze an den Näh­ten ent­lang­fah­ren, sodass sie nach außen gedrückt werden.

6 Den Wür­fel mit Gra­nu­lat oder Kör­nern befül­len. An der Öff­nung den Stoff 0,5 cm breit nach innen ein­schla­gen, sodass die Naht in der Mit­te liegt.

7 Die Öff­nung mit Staf­fier­sti­chen zunä­hen. Dazu den Faden innen ver­nä­hen, dann an der vor­de­ren Kan­te aus­ste­chen. Direkt ober­halb in die hin­te­re Kan­te wie­der ein­ste­chen, die Nadel durch den Stoff etwas nach links füh­ren und wie­der an der vor­de­ren Kan­te aus­ste­chen usw. Wer’s genau­er wissen/sehen will, kommt hier zum Video.

Video

Zum PDF

Schwarz auf Weiß?

Du möch­test die Näh­an­lei­tung lie­ber gra­tis als PDF zum Aus­dru­cken? Sollst Du haben.
Zum PDF

Das Wendewerkzeug – ein praktischer Helfer

Wendewerkzeug_Naehen_Anfaenger

Mit die­sem Wen­de­werk­zeug las­sen sich Trä­ger, Schläu­che, Gür­tel­schlau­fen und Ähn­li­ches ganz ein­fach wenden.

Nicht ganz neu, aber der Held im Taschen­kurs und über­all da, wo jemand das Inne­re nach außen keh­ren möch­te. Das Wun­der­ding gibt es von Prym im Set für 3 ver­schie­dene Tun­nel­brei­ten (S für Tun­nel­brei­ten von 9,5 — 16 mm / M für Tun­nel­brei­ten von 19 mm — 25 mm / L für Tun­nel­brei­ten ab 25 mm).Das Werk­zeug besteht aus einem Rohr und einem Stab. Die Hand­ha­bung ist denk­bar ein­fach: Kaum zu glau­ben, dass wir uns so lan­ge mit Koch­löf­fel­stie­len geplagt haben. Der Schlauch, den man wen­den möch­te, muss an einem Ende zuge­näht sein. Das Rohr wird bis zum zuge­näh­ten Ende in den Schlauch gescho­ben, dann wird der Stoff mit dem Stab durch das Rohr gedrückt. Das war’s.

Mit dem Stab kann man dann gleich noch die Ecken schön nach außen drü­cken. Soll der Schlauch an bei­den Sei­ten offen sein, 1,5 cm zur benö­tig­ten Län­ge dazu­rech­nen, sodass man die Hilfs­naht am Schlau­chende ein­fach abschnei­den kann.

Für grö­ßere Aktio­nen, z. B. für Taschen­hen­kel, die auch mal 5 cm breit und 120 cm lang sein sol­len, hab ich mir im Bau­markt ein Plas­tik­rohr mit ca. 20 mm Durch­mes­ser gekauft, es auf eine hand­li­che Län­ge abge­sägt und die Kan­ten glattgeschmirgelt.

Pack_Bilder_Doodle_Rand
Zum Shop

Wendewerkzeug kaufen?

Wer das Set gleich haben und aus­pro­bie­ren möch­te (für alle, die sich bis­her mit Sicher­heits­na­deln und Koch­löf­feln abge­müht haben, ist das sicher ein Erleb­nis), kann es hier direkt einpacken. 
Zum Shop

Gratis Nähanleitung: Finger-Nadelkissen

Gratis Nähanleitung Nadelkissen Fingernadelkissen

Das ideale Mitbringsel für alle Nähbegeisterten.
Nadelkissen Nähanleitung gratis

Material & Zuschnitt

  • 10 x 15 cm Baumwollstoff
  • Füll­wat­te
  • pas­sen­des Nähgarn

So geht’s

1 Das Schnitt­mus­ter run­ter­la­den und 1x aus Stoff aus­schnei­den. Die eine Schmal­sei­te 5 mm breit nach links umbügeln.

2 Das Stück rechts auf rechts fal­ten und die gebo­ge­nen Kan­ten und die unge­bü­gel­te Sei­te 0,5 cm breit abstep­pen. Die Naht­zu­ga­ben an den Run­dun­gen ein paar mal im Abstand von 4 bis 5 mm bis kurz vor die Naht einschneiden.

3 Das Rohr des Wen­desets in das Nadel­kis­sen schie­ben, bis es am ande­ren Ende anstößt.

4 Den Holz­stab von der ande­ren Sei­te (an der der Stoff zuge­näht ist) in das Rohr schie­ben und so den Stoff eben­falls in das Rohr hin­ein­schie­ben. Den Holz­stab ganz durch das Rohr schie­ben und an der ande­ren Sei­te wie­der her­aus­zie­hen. Das Nadel­kis­sen ist gewendet.

5  Den Holz­stab im Nadel­kis­sen las­sen und mit der Spit­ze an der Naht ent­lang­fah­ren, sodass sie nach außen gedrückt wird.

6 Das zuge­näh­te schma­le Ende dicht hin­ter der Naht abschnei­den. (Die Naht war nur dazu da, das Teil bes­ser wen­den zu können.)

7 Die Mit­te des Nadel­kis­sens mit Füll­wat­te aus­stop­fen. Das geht gut mit einem Stop­fer für Stoff­tie­re, der eine ver­dick­te Spit­ze mit einer Ein­ker­bung hat, an der die Füll­wat­te etwas hän­gen­bleibt. Ein Schrau­ben­zie­her funk­tio­niert auch gut.

8 Das abge­schnit­te­ne Ende in das umge­bü­gel­te hin­ein­schie­ben und mit einer Steck­na­del sichern. Den „Ring” anpro­bie­ren und even­tu­ell die Enden noch etwas wei­ter inein­an­der­schie­ben bzw. wie­der etwas auseinanderziehen.

9 Die umge­bü­gel­te Kan­te mit Staf­fier­sti­chen auf das ande­re Ende nähen. Dazu den Faden innen ver­nä­hen, dann an der umge­bü­gel­ten Kan­te aus­ste­chen. Direkt ober­halb der Kan­te wie­der ein­ste­chen (in das innen­lie­gen­de Ende), die Nadel durch den Stoff etwas nach links füh­ren und wie­der an der umge­bü­gel­ten Kan­te aus­ste­chen usw. Wer’s genau­er wissen/sehen will, kommt hier zum Video.

Video

Zum PDF

Schwarz auf Weiß?

Du möch­test die Näh­an­lei­tung lie­ber gra­tis als PDF zum Aus­dru­cken? Sollst Du haben.
Zum PDF
Gratis Anleitung Nadelkissen

Streifen_unten_Doodle_Weiß

Gratis Nähanleitung Tetraeder-Tasche

Naehanleitung gratis geschenk

Klein und  fein und schnell gemacht: ein Täschchen als Schlüsselanhänger – zum Verschenken, Spaß dranhaben, selbst behalten…

Material & Zuschnitt

2 Baum­woll­stof­fe für Außen­stoff und Fut­ter, je 20 x 10 cm
Volu­men­vlies, dop­pel­sei­tig auf­bü­gel­bar, HH 650, 20 x 10 cm
20 cm End­los-Reiß­ver­schluss (1 Sei­te) und 1 Zipper
15 cm Kordel
1 Schlüsselring
pas­sen­des Nähgarn

So geht’s

1 Zuerst die Stof­fe und das Vlies auf­ein­an­der­bü­geln, dazu das Vlies zwi­schen die Stoff­la­gen legen (die rech­ten Sei­ten der Stof­fe zei­gen nach außen), alles mit einem feuch­ten Tuch abde­cken und das Bügel­eisen (Ein­stel­lung 2 Punk­te, Wol­le) schritt­wei­se ca. 15 Sekun­den fest aufdrücken.
Stoff abküh­len las­sen und auf 15 x 7,5 cm zuschneiden.

2 Das Reiß­ver­schluss­band auf die Stoff­au­ßen­sei­te legen, die Zähn­chen zei­gen Rich­tung Stoff­mit­te, die rech­te Sei­te des Reiß­ver­schlus­ses liegt auf dem Stoff. Reiß­ver­schluss mit 0,5 cm Abstand zur Kan­te fest­nä­hen. Weil genug Platz zwi­schen der Naht und den Reiß­ver­schluss­zähn­chen ist, geht das noch ohne Reißverschlussfuß.

3 Den Stoff an der Naht umbü­geln und die Kan­te knapp­kan­tig, also 1 bis 2 mm breit, absteppen.

Gratis Nähanleitung Tetraeder Tasche
Nähanleitung gratis Tasche Tetraeder
4 Das Reiß­ver­schluss­band an bei­den Sei­ten gleich weit, bis auf einen Über­stand von ca. 2 cm, zurück­schnei­den. An einer Sei­te des Reiß­ver­schlus­ses die Zähn­chen 5 mm weit abschnei­den. Den Zip­per zuerst auf die voll­stän­di­ge Zähn­chen­sei­te schie­ben, dann die Zähn­chen der abge­schnit­te­nen Sei­te in den Zip­per schie­ben, sodass die Reiß­ver­schlus­sen­den gleich lang über­ste­hen. Jetzt bei­de Reiß­ver­schlus­sen­den fest­hal­ten und den Zip­per hochziehen

5 Den Schlüs­sel­ring auf die Kor­del fädeln und die Kordelen­den zu bei­den Sei­ten der Reiß­ver­schluss­zähn­chen annä­hen. Die Kordelen­den zei­gen dabei nach außen, die Schlau­fe zum Stoff. Die Naht darf nur ca. 3 bis 4 mm von der Stoff­kan­te ent­fernt sein, damit sie spä­ter nicht mehr sicht­bar ist. Den Reiß­ver­schluss bis auf 2 cm öffnen.

6 Das Teil rechts auf rechts zur Hälf­te fal­ten (Fut­ter­stoff liegt außen) und die unte­re Kan­te 0,5 cm breit zusammennähen.

7 Den Stoff zwi­schen Reiß­ver­schluss und Naht aus­ein­an­der­zie­hen und die noch offe­nen Sei­ten so auf­ein­an­der­le­gen, dass die Naht auf der Reiß­ver­schluss­mit­te liegt. Die Naht­zu­ga­ben aus­ein­an­der­le­gen und die Kan­te 0,5 cm breit abstep­pen. Das Täsch­chen wen­den und die Näh­te, beson­ders in den Ecken, nach außen drü­cken. Schon geschafft!

Du möch­test die Näh­an­lei­tung lie­ber gra­tis als PDF zum Aus­dru­cken? Sollst Du haben. Klick’ ein­fach hier.

Zum PDF

Schwarz auf Weiß?

Du möch­test die Näh­an­lei­tung lie­ber gra­tis als PDF zum Aus­dru­cken? Sollst Du haben.
Zum PDF

Streifen_unten_Doodle_Weiß